Deutschsprachige Literatur, Deutsche Klassik, Nachkriegsliteratur

Am Beginn der Deutschen Literatur stehen die germanischen Heldenlieder,die Sprichworter und Zauberspruche,die erst im 8.Jahrhundert niedergeschrieben wurden.Am Ende des 10 Jahrhundert gibt es noch keine Dichtung in deutscher Sprache.Es war alles wie bei uns lateinisch.Erst im Mittleralter begann der Hohepunkt der deutschen Dichtung-um Jahre 1170.

Walter von der Vogelweide war der bedeutendste Dichter seiner Zeit.Er schrieb Minnelyrik,das ist die ritterliche Lyrik des Hochmittelalters im deutschen Sprachraum.Die sogenannten Minnesanger prasentierten ihre Lieder den Bewohnern und Gasten einer Burg( zB. am Hof von Konig Phillip von Schwaben).Der Minnesang ist eine Gesellschaftsdichtun­g.Das Thema ist die Verehrung der Burgherrin.Das Wort minne bedeutet Liebe,sondern es ist Liebe zu einer verheirateten Frau,die sozial hoher steht als der Minnesanger.

Walther von der Vogelweide schrieb das bekannte Palestina-Lied.Das Thema dieses Gedichtes ist der Kreuzzug von 1228,bei dem Kaiser Friedrich Jerusalme wieder in christliche Hande brachte.

Das Nibelunglied entstand im Donaugebiet um 1200.Die osterreichisch/de­utsch Literatur erreicht mit diesem Lied ihren ersten Hohepunkt.Es ist ein wichtiges Beispiel der germanischen Heldendichtung.Ein unbekanter Dichter erzahlt von Heldentaten Siegfrieds,der gilt als ein vollkommener Ritter und mit Kriemhild symbolisiert er das ideale Liebespaar.

Aktuální přehled studia pro rok 2014/2015 na Jobs.cz

Další vysoké školy

Die Aufklarung hat sich durchgesetzt im 18. Jahrhunder­t.Leute in dieser Richtung wollten versuchen die Natur besser zu verstehen und die Menschen aus der geistigen Unfreiheit befreien.Die Literatur der Aufklarung sollte die Leute erziehen.Wahrsche­inlich der bekannteste Vertreter war Gotthold Ephraim Lessing.Er war ein Schriftsteller,Phi­losoph,Kritiker,Mi­tarbeiter bei verschidenen Zeitungen,Dichter und Ubersetzer.Er setzte sich gegen Unfreiheit und forderte menschliche und religiose Toleranz.Er entwickelte eine Lehre vom deutschen Drama,dessen Vorbild er im englischen Drama sah.Er ubersetzte Werke von Shakespeare.Seine wichtigsten Dramen die auch burgerliche Trauerspiele genannt werden sind:Nathan der Weisse oder Minna von Barnhelm.Im Mittelpunkt steht der Burger und nicht der Furst.Ein anderes Hauptwerk Lessings ist die Erziehung des Menschengeschlechtes­.Es ist ein philosophischer Schrift wo er die Grunde den Hass und religiosen Fanatismus beschreibt.Anderer Author war zB.Johann Gottfried Herder,auch ein Philosopher,der unterstutzte naturliche Gesetze.Seine wichtigste Arbeit ist Gedanken uber Philosophie der Geschichte der Menschheit.

Die Klassik

Johann Wolfgang von Goethe bildet zusammen mit Friedrich Schiller das Zentrum der klassischen deutschen Literatur.Das geographische Zentrumwar die Stadt Wiemar.

Johann Wolfgang von Goethe wurde in Frankfurt am Main geboren.Manche Zeit wirckte er als Anwalt aber mit 24 Jahren wurde er beruhmt durch seinen weltbekannten Briefroman Die Leiden des jungen Werther,der autobiographische Zuge tragt.Dieser Roman erzahlt von der unerfullte Liebe und von den Konflikten mit der Gesellschaft,die zum Freitod des junges Mannes fuhren.Dieses Werk ist das Hauptwerk von Sturm und Drang Bewegung,deren Goethe Grunder und Hauptvertreter war.Einige Zeit war er ein Staatsman.Er war sogar ein Minister der Kultur in Wiemar.Er widmete sich auch naturwissenschaf­tlichen Forschungen.Er unternahm eine Italienreise.Dort studierte er vor allem Harmonie den antiken Kunst,der ihn auch sehr bezaubert hat.Die wichtigsten Werke der klassischen Zeit sind:Torquato Tasso,Iphigenie auf Tauris-mit diesen Werken gab er sich eine Aufgabe die stadtliche Klasse zu erziehen.Das Hauptwerk Goethes ist sicherlich die Tragodie Faust.

Es ist ein philosophisches Gedicht mit zwei Teilen.Es erzahlt von einem Mensch der sich immer mehr bilden will und fast stirbt nach Erkenntnis.Er weiss immer mehr,aber trotzdem ist nicht zufrieden.Er heisst Faust und macht einen Bund mit einen Teufel Mefisto.Der Vertrag sagt,dass Mefisto bekommt seine Seele erst wenn er zufrieden ist.Der Teufel erfullt ihm alle Wunsche,aber kann nicht erreichen die Zufriedenheit von Faust.Am Ende findet er Gluck in Seule bearbeiten und in der hilfe anderen Menschen,die das brauchen.Nachher ist das Abkommen mit dem Teufel abgebrochen und Faust ist frei.Goethe hat dises Werk ein Jahr vor seinem Tot beendet und se ist hier ein deutliches Unterschied zwischen den Arbeiten von Sturm und Drang Periode und der Zeit wenn er von Italien zurick gekommen ist.Er schrieb aber auch Gedichte.Das Gedicht Wanderers Nachtlied enthalt eine sehr personliche Aussage.Goethe selbst war ein begeisteter Wanderer.

Goethe war sehr eng mit Friedrich Schiller befreundet.Sie haben zusammen das Weimarer Hoftheater geleitet.

Er wurde im Marbach am Neckar geboren.Er studierte Soldatakademie aber er hat sie nicht beendet und began Medizin zu studieren.Er wurde durch sein erstes Werk Die Rauber vor allem bekannt.In diesem Drama forderte er die Freiheit der Fursten in den Kleinstaaten des damaligen Deutschlands.Es wurde von Lessing und Aufklarung beeinflusst.Er­stgeboren Sohn is unrechtlich ausbesetzt nach eine Luge von seinen jungeren Bruder.Er geht nach Tschechien und dort wird er der Fuhrer von den Raubern.In Deutschland hat er seine Liebe gelassen.Sein Bruder entscheidet sich sein Vater um Leben zu bringen,um das Besitz fruher zu bekommen.Aber Karel kommt zurick und retet Vater,aber den Raubern hat er versprochen zurick zu kommen und darum geht er wieder weg.

Durch Goethe wurde Schiller Proffesor fur Geschichte in Jena.Andere bekannte Dramen sind:Maria Stuart,Die Jungfrau von Orleans,Wilhelm Tell,Wallenste­in(spricht von Waldstein in Dreisigjahrigen Krieg,wenn er den Konig verraten will,aber vorher ist gemordert) oder Don Carlos(Kampf Niederlands gegen Spanischen Uberherrscher).

Seine Werke enthalten antifeudale Kritik.Er spricht in seinen Dramen fur Freiheit und Menschenwurde,da­durch beeinflusste er das geistige Denken in Deutschland.

Die Romantik

Die Romantik pragte das ganze 19.Jahrhundert.Die Ideale der Romantik sind das Unbewusste,sie Traume,die Natur,das Unheimliche,das Marchen.Die Romantik verwendet oft das Motiv Heimweh und spricht von Wandern ohne Ziel.Wichtige Vertreter dieser Epoche sind der Dichter E.T.A Hoffman und Joseph von Eichendorf.In der bekannten Novell Eichendorffs Aus dem Leben eines Taugenichts kann man exemplarisch das Lebensgefuhl der Romantiker erkennen.Das Motiv der Sehnsucht durchzieht das ganze Buch.

Jakob und Wilhelm Grimm-Sie waren beide Sprach- und Literaturwissen­schaftler.Sie sind weltbekannt wegen ihrer Marchen.Sie sammelten die Quellen in mundlicher Uberlieferung­.Einige dieser bekannten Marchen sind:Scneewit­chen,Hans im Gluck,Hansel und Gretel oder Rotkappchen.Die zwei Bruder veroffentlichten auch eine deutsche Grammatik und ein Worterbuch von Neuhochdeutsch.

Realismus

Theodor Storm-Der wichtigste Vertreter von Realismus aber auch Naturalismus.Er schrieb vor allem Novellen.Seine Werken pragen die Menschen und die Landschaft von Norddeutschland,wo er geboren wurde.

Er hat geschrieben:Ok­toberlied,die Stadt,die Novelle Immensee ist voll von idylischen Stimmungsbilder­n.Die Chroniknovelle Aquis submersus ist vom Has auf den preussischen Standenstaat gepragt.

Die Moderne+Nachkri­egsliteratur

Thomas Mann(1955)-In den 50er Jahren der bedeutendste Dichter deutscher Sprache.In 1929 erhielt er den Nobelpreis fur Literatur.In 1936 wurde er von Nationalisten ausgeburgert und in 1944 wurde em amerikanischer Staatsburger.Die Buddenbrooks-pragt vier Generationen von eine Handelfamilie.Sehr deutlich ist hier die Kritik vom Krieg.Die Firme prosperiert vor dem Krieg,aber wahrend dem Krieg sie fallt und die Mitglieder der Familie andern sich.Der Zauberberg nimmt in den Alpen in einem Lungensanatorium platz.Ein junger Engineer fahrt dorthin seinen Cousin zu besuchen.Er alleine wird Patient,aber lernt sich dort viele interessante Leute zu kennen.Am Ende muss Hans in den Ersten Weltkrieg kampfen.

Bertold Brecht(1956)-War ein Schriftesteller,Dichter und Regisseur.Nach kurzem Medizinstudium wurde er Sanitatssoldat in Augsburg.Von 1924–1926 war er Dramaturg in Berlin.Sein erster Theatererfolg kam mit dem Drama Trommeln in der Nacht,das unter dem Eindruck der Revolution entstand. Er beschaftigte sich intensiv mit dem Marxismus,der seine Werke pragt.In 1927 feierte er mit der Dreigroschenoper und der Gedichtsammlung Hauspostille die ersten grossen Erfolge.Im Jahre 1948 ging Brecht nach Ostberlin wo er mit seiner Frau das Berliner Ensemble grundete.Dieses Theater wurde eine der wichtigsten in Europa.

Wichtig fur die Schweiz sind deutschsprachigen Autoren Max Frisch und Friedrich Durenmatt.

Max Frisch(1991) studierte Germanistik und Architektur in Zurich und arbeitete zunachst als Journalist,spater als Architekt.Frisch war Dramatiker,Pro­sasschriftste­ller und Essayist.Nach dem 2.Weltkrieg reiste er durch das zersorte Europa.Die Verbindung von Architekt und Dichter pragt sein Werk sehr.In seinen Werken behandelt er Personlichkeit­sprobleme und die Identitatsfin­dung.Wichtige Werke sind:Andorra,Sti­ller,Homo Faber

Friedrich Durrenmatt-Lebt noch.Studierte Philosophie,The­ologie und Naturwissenschaf­ten.Er ist neben Frische der zweitberuhmste Schweizer Gegewartsdramatiker und einer meistgespielten deutschsprachigen Buhnenautoren.Seine Dramen-Der Besuch der alten Dame oder die Physiker.Durrenmatt sagt seinem Publikum in satirischer Form die Warheit.

In den 50er Jahren beginnt die Richtung die beschaftigt sich mit Vergangenheit und ihre Folgen=Nachkri­egsliteratur

Heinrich Boll(Einer der bekanntesten Schriftsteller der Nachkriegslite­ratur.Die meisten Erzahlungen und Romane enthalten Bolls eigene Kriegserlebnisse.Er schrieb zB. Ansichten eines Clowns-Ein normaler Mensch mit moralsischen Meinungen wird in der Nachkriegsgese­llschaft in Deutschland als Clown befunden.

Im Jahre 1972 erhielt Boll den Nobelpreis fur Literatur.Sein Roman Billard um halb zehn ist ein wichtiger Beitrag zur deutschen Geschichtsrefle­xion.Er erzahlt die Geschichte einer reinischen Familie zwischen 1907 und 1959.Wie sich die Meinungen andern wahrend dem Krieg.Ist in 1985 gestorben.

Gunter Grass-Die Blechtrommel ist ein Roman,der aus der Sicht des Kindes Oskar die Zeit von 1907–1959 erzahlt.Das Kind bleibt aus Protest gegen die Kriegszeit in seinem Wachstum stehen und trommelt seinen Protest auf einer Kindertrommel­.Dieser Roman wurde in viele Sprachen ubersetzt und 1978 sogar verfilmt.

Gunter Grass lebte in Poland,wohin sind auch seine Werke meistens situiert.

Diese zwei Autoren und Anna Seghers grundeten die Gruppe 47.

Anna Seghers-Der siebte Kreuz-Es ist ein Roman,der von wirklichen Erlebniss beeinflusst wurde.7 Gefangene fluchten von einen Konzentationla­ger.6 sind wieder gefangen und um Leben gebracht.Aber der letzte Fluchtling ist frei.Sie zeigt in diesem Roman das trotzdem 6 von 7 sterben,immer gibt es die Hoffnung.

Erich Maria Remarque-Er hat in seinen Romanen beide Weltkriege beschrieben.Seine Helden sind meistens Leute,die mit dem Krieg nicht einverstanden sind oder sind verfolgt und meistens versuchen zu emigrieren.

Er hat sich auch beschaftigt mit den Leuten,die sind zurick von den Kampfen gekommen und jetzt in normaler Geselschaft suchen sie den Lebensinn-Der Weg zurick,Drei Freunde.

Sien beliebter Thema ist auch die Umgebung der Autorennen.

Er personlich emigrierte nach Amerika und seine Erfahrungen und Erlebnisse erzahlt er im Werk die Schattens im Paradies.Ein Emmigrant hofft,das Amerika ein Paradies ist,aber die Wirklichkeit ist ganz andere.Nach dem Krieg geht er zurick nach Deutschland,aber hier hat wieder Probleme sich zu durchsetzen.

Die Nacht in Lisboa-Zwei Emmigranten erzahlen ihre Geschichten in einer Kneipe in Lisboa…

Neručíme za správnost ani za původ studijních materiálů.